Positionen und Themen

Kein Fuß breit für Rassist*innen

Wir bekennen seit unserer Gründung Farbe gegen Rassismus, sei es bei Demonastrationen z.B. gegen den „Dritten Weg“ (wie oben auf den Bildern), gegen die Parolen der AfD oder bei der Hetze gegen die Wohnungen für anerkannte Asylbewerber in Reuth.

Für gerechte Sozialpolitik

Wir treten ein für bessere Löhne und gegen Armut. Wir finden in Deutschland müsste niemand in Armut leben. Hartz IV und die Agenda müssen reformiert werden und die dadurch entstandenen sozialen Härten abgeschafft werden.
Reiche wie Konzerne müssen Steuern bezahlen, insbesondere Steuervermeidung und -hinterziehung darf nicht zugelassen werden.

Für eine saubere Umwelt

Wir finden Flächenverbrauch, wie er in und um Forchheim besonders auftritt muss reduziert werden, es kann nicht sein, dass eine stagnierende Bevölkerung ganze Landschaften zubetoniert. Öffentlicher Personennahverkehr und Radfverkehr müssen auch in der fränkischen Schweiz attraktiv sein, auch unter 18-jährige dürfen mobil sein und wer will schon beim Ausgehen freiwillig Fahrer sein?

Für Gleichstellung

Frauen und Männer müssen gleiche Löhne erhalten. Kindererziehung und Hausarbeit dürfen nicht bei einem Geschlecht hängen bleiben.

Für Wohnraum

Günstiger Wohnraum muss auch in den Gemeinden des Regnitztales ausreichend vorhanden sein. Niemand soll horrende Mieten bezahlen oder mit 2 Kindern eine 2 Zimmer Wohnung bewohnen müssen. Wir finden Wohnen ist Menschenrecht und dass der Wohnungsbau in Forchheim hin zu mehr bezahlbarem Wohnraum gelenkt werden muss.

Für Bildung

Kinderbetreuung und offene Ganztagesschulen sind leider eine Notwendigkeit. Kinder dürfen nicht benachteiligt werden, weil ihre Eltern beide arbeiten müssen und das Geld nicht reicht.